Taktile Fragespiele

Wenn wir die Wissenschaft nicht hätten, ehrlich. Da lese ich dich gerade folgende Überschrift: “Forscher visualisieren Unsichtbarkeit!” Endlich. Da haben die nun Jahrzehnte am Menschheitstraum der Unsichtbarkeit gearbeitet – und sind nun stolz darauf, die Unsichtbarkeit sichtbar zu machen. Nein, ich stelle die einzig logische Frage nicht. Überhaupt sollte heute

Weiterlesen »

Harter Abgang

Weich in der Birne, aber unheimlich hart im Abgang. Stuhl ist keine Frage der Bildung, Gestühl eher, alles eine Frage der pekuniären Potenz. Das wiederum hat nichts mit Birne zu tun, so weich sie auch sein mag. Abgang, Bello. Themenwechsel, der Deutsche ist weniger analorientiert, wie uns der neidische Rest

Weiterlesen »

Alle Wetter

Wer den folgenden Text schon irgendwo gelesen hat, kann ihn nur dort gelesen haben, wo sich Menschen als ohne aktuelle temporäre Lebensabschnittspartnerschaft outen oder gerade im Begriff sind, diese dem eigenen Egotrip zu opfern, also im Prinzip sich dem erstgenannten Merkmal ebenso indirekt wie zielstrebig anzunähern. Den Server zu benennen

Weiterlesen »

Vom Balkon

Ein Montagmorgen wie jeder andere. Ich werde begrüßt von einem Anruf, dass nun alles auf dem angemieteten Server funktioniere. Außer Open Exchange und das Mailformular. Toll. Alles andere funktionierte auch VOR sieben Uhr. Was ich brauche, immer noch nicht. Das aber hätte auch nach dem Aufwachen nicht funktioniert. Ganz sicher.

Weiterlesen »

Kuscheltagsromanticker

Irgendwie ein ganz normaler Tag. Fast irgendwie. Eigentlich. Aber dann doch wieder ganz anders. Mittwoch. Sonne scheint. Der Hund sitzt. Allewettertaff. Immerhin. Und dennoch: Den da vorne kenne ich. Flüchtig. Der Blick. Eine Versicherung? Einen Kobold? Nein, vielleicht besser rasiert. Vielleicht mit einer Haarlänge über 2 mm. Obwohl – Haustürgeschäfte…

Weiterlesen »

Was drucksssu

Mir schrieb wer! Doch wer schreibt mir? Handkaas ist offenbar weniger sexy als befürchtet, Groupie-Post bleibt konsequent aus. Offenbar tippselt es zwischen den Zeilen, das man mit mir zwar trefflich lesen, weniger bis untrefflich hingegen shoppen kann. Nicht so schlimm, mein russisch ist bescheiden. Mein Beuteschema hat das Chef-Foto als

Weiterlesen »