Niemand sollte den Morgen vor dem Abend loben. Oder so ähnlich. Nach dem gestrigen Fehlstart in diesen Tag da erfuhr der Abend eine interessante Steigerung meiner suboptimalen Laune. Per Telefon. Mein Autochirurg meldete sich, praktisch vom offenen Herzen meines Benz aus, bei mir. Diagnosezeit.

Doch zuvor ein paar Zeilen zum Patienten. Nein, es ist keine aktuelle S-Klasse, kein SLK oder SUV oder gar AMG. Es ist ein 190 E. In Ehren ersilbergraut in der Familie – erst Vater, dann Mutter, jetzt Sohn. 23 Lenze jung, knackig im Blech, propper aus der Garage und mit knapp 123.000 km gerade den automobilen Pflegeljahren entrollt. Kaufpreis: 1 Euro. Symbolisch.

Und? Dr. mot., wie lautet die Diagnose? Nockenwelle total im Eimer, abgedreht wie Amy Winehouse, Pleuel nicht minder. Kipphebel ebenso. Hydrostößel grenzwertig. Ventile aber OK. Sonst alles in Toppzustand. Sonst alles. Immerhin. Irgendwie hörte ich noch sowas wie Materialfehler, noch nie gesehen, an die Wand hängen, Ersatzteile 500 Euro. Nockenwelle tot. Hallo? Das ist kein 24-Ventiler mit mehr Bums auf der Welle als ein Bugatti Veyron mit Hannu Mikkola am Steuer auf der Baja Mexicana! Automatik mit einem Kickdown pro Jahr! Wenn überhaupt. Aber die Türen fallen mit sattem Schmatzen in’s Schloß. Immerhin.

Was habe ich in meinem Leben für Gurken gequält, immer am Limit, ausgequetscht wie der Seewolf eine Kartoffel. Aber Motorschaden? Nie. Himmel.

So ist das, wenn der Morgen bis in die Nacht geht. Ich meine, so ein Tag kann nichts dafür, dass er mit dem Morgen beginnt. Für die meisten. Nicht Tage, Teilnehmer. Kein Wunder, dass da viele nicht mitmachen und erst am Mittag starten. Morgenstund hat Gold im Mund. Hatte mein Vater auch. Was hat’s ihm genutzt? Nix. Nun schweigt er schon 20 Jahre. Auch Gold. Soviel zum Thema Edelmetall. Wenn ich wenigsten was davon verkaufen könnte. Für die Nockenwelle…

Hoffe, der Benz dreht bald wieder seine Runden. Wie die Besucher hier. Im Schnitt zwei hits pro Besucher. Sehr mager. Kommen an, Blick in’s noch recht leere Forum, Blick zum Chef, ab dafür. Keine Bilder, keine Filmchen. Text? Maximal Untertitel zum Russ Meyer Porno aus den 60ern. Macht aber nix. Ich mache weiter meinen Job zum Hobby und habe Spaß daran. Wenn wer kommt und mittut, schick. Wenn nicht, bleibt das zweite Gedeck im Schrank. Spart Abwasch.

Trotz Morgen werde ich wie gestern auch heute den Tag irgendwie beginnen und warte auf Katastrophen. Meine Nummer haben die ja, zur Not ist der AB dran, Email reicht auch. Nur, wenn es an der Tüt klingelt, werde ich nervös. Bösere Abendz könnten kommen ohne W201. Dank ÖPNV.

Schönen Tag noch.

Noch!